PB-Consult Datenschutz

Datenschutz

PB CONSULT legt größten Wert auf die Einhaltung des Datenschutzes.

Generell gilt:

  • Die PB CONSULT arbeitet nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) und allen anderen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Alle Mitarbeiter sind auf die Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet.
  • Die Teilnahme an Befragungen ist immer freiwillig. Es entstehen keine Nachteile bei Nichtteilnahme.
  • Die Anonymität der erhobenen Daten ist oberstes Gebot. Es erfolgt keine Weitergabe von Daten, die Rückschlüsse auf einzelne Personen zulassen könnten. Die Ergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form und für Gruppen zusammengefasst dargestellt. Dies bedeutet: Niemand kann aus den Ergebnissen erkennen, von welcher Person die Angaben gemacht worden sind.
  • Dies gilt auch bei einer Wiederholungs- oder Folgebefragung, wo es wichtig ist, nach einer bestimmten Zeit dieselbe Person bzw. denselben Haushalt noch einmal zu befragen und statistische Auswertungen so vorzunehmen, dass die Angaben aus mehreren Befragungen durch eine Code-Nummer (Teilnehmernummer), also ohne Namen und Adresse, miteinander verknüpft werden.
  • Personenbezogene Daten werden nur so lange gespeichert, wie dies zur Erreichung des Projektzweckes notwendig ist. Die erhobenen Daten werden ausschließlich zum internen Gebrauch für den jeweils angegebenen Zweck verwendet und nach Abschluss der Untersuchung gelöscht.