Barrierefreier Umbau Bahnhof Louisa

Referenzen - Infrastruktur

Referenzen

Barrierefreier Umbau Bahnhof Louisa

Die im südlichen Stadtgebiet Frankfurt am Main gelegene Straßenbahnhaltestelle Louisa Bahnhof soll barrierefrei ausgebaut werden. Als Umsteigehaltestelle der Linien 14 und 17 wird weiterhin ein Ausbau zu einer Doppelhaltestelle angestrebt. Die Zuwegungen zur angrenzenden S-Bahnstation „Louisa Bahnhof“ werden hierfür umgestaltet und erweitert. Auf stadteinwärtiger Seite fügt sich ein geschwungen gestalteter Zuweg mit Farbasphalt in das umgebende Naturschutzgebiet harmonisch ein.

PB Consult wurde für die Leistungsphasen 4-7 beauftragt, um die Entwurfsplanung zur Ausführungsreife zu führen und die öffentliche Ausschreibung vorzubereiten inkl. der Genehmigungsplanung nach BOStrab für die TAB (Technische Aufsichtsbehörde).

Der barrierefreie Umbau der Straßenbahnhaltestelle wird unter rollendem Rad erfolgen. Eine detaillierte Bauphasenplanung unter ständiger Aufrechterhaltung des Straßenbahnbetriebs wurde hierzu ausgearbeitet. Ein hoher Grundwasserstand führt zudem noch zu erforderlichen Wasserhaltungsmaßnahmen, mit der bei Ausführung zu rechnen ist, besonders im Zuge der Kabelleitungsarbeiten, bei denen ca. 750 m Leerrohre im Bahnsteigbereich verlegt werden.

Auftraggeber:
Verkehrsgesellschaft Frankfurt / M.

Zeitraum:
08 -11/2018

Leistungen:

  • Erstellung der Genehmigungsplanung für die TAB
  • Erstellung der Ausführungsplanung
  • Detaillierte Ausarbeitung der Bauphasen
  • Berücksichtigung von Wasserhaltungsmaßnahmen
  • Gestaltung der Zuwegungen
  • Abstimmung mit betroffenen Stakeholdern
  • Kostenberechnung
  • Erstellung der Vergabeunterlagen
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Referenzen