Erfassung der Barrierefreiheit im Verbandgebiet ZNAS und Visualisierung in einem GIS

Referenzen - Erhebung

Referenzen

Erfassung der Barrierefreiheit im Verbandgebiet ZNAS und Visualisierung in einem GIS

Mit der Novellierung des Personenbeförderungsgesetzes besteht die Verpflichtung bis zum 01.01.2022 grundsätzlich eine vollständige Barrierefreiheit im ÖPNV sicherzustellen. Der Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach (ZNAS) hat diese Vorgabe zum Anlass genommen sämtliche Haltesteige im Verbandgebiet hinsichtlich der Barrierefreiheit zu prüfen.

PB CONSULT unterstützte den ZNAS bei der Erstellung eines elektronischen Erhebungsbogens und organisierte die Erfassung der etwa 1.300 Haltestellen. Dabei wurden die Daten durch geschulte Tester mittels Handhelds aufgenommen.
Neben den Vorgaben des Kriterienkataloges wurden zusätzlich die GPS Koordinaten eines jeden Haltesteigs aufgenommen und dessen Zustand mit Fotos dokumentiert.
Die lagegenaue Erfassung jeder Haltestelle erlaubte es die aufbereiteten und ausgewerteten Ergebnisse in ein geographisches Informationssystem (GIS) zu importieren und dort zu visualisieren.

Um diese Karte auch für den Auftraggeber dauerhaft nutzbar zu machen, wurde ein Zugang für eine Webbrowser-basierte Karte (in diesem Fall ArcGIS online) bereitgestellt. Neben den erhobenen Werten wurden darin auch die Fotos je Haltepunkt integriert. Dies erlaubt dem ZNAS einen schnellen Überblick über die Verteilung und Ausstattung der Haltestellen. Die zusätzliche Option Filter zu setzen, ermöglicht außerdem eine schnelle Identifikation der Haltepunkte, bei denen noch Bedarf zum barrierefreien Ausbau besteht.

Oberpfalzbahn

Auftraggeber:
ZNAS – Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach

Bearbeitungszeitraum:
2016 – 2017

Leistungen:

  • Vorbereitung und Durchführung der elektronischen Erfassung mittels einheitlichen Kriterienkataloges
  • Erstellung einer Datenbank in Tabellenform sowie Import in ein GIS
  • Erstellung einer webbasierten Applikation
  • Referenzen